Bundesliga-News

Immer am besten Informiert...!

Gästebuch - Kontakt - Impressum

Bundesliga-News

News


Hoffenheim und Mainz bringen es wieder auf den Punkt Hoffenheim und Mainz bringen es wieder auf den Punkt Hoffenheim und Mainz bringen es wieder auf den Punkt Hoffenheim und Mainz bringen es wieder auf den Punkt
tons am 18.02.2012 um 11:24 (UTC)
 Hoffenheims Trainer Markus Babbel startete wunschgemäß in seine Heimpremiere am Freitagabend. Zu verdanken hatte er dies Noveski, der einen Querpass von Vukcevic ins eigene Tor abfälschte (9.). Keine Seltenheit: Es war bereits das sechste Eigentor in der Karriere des Mazedoniers, der dadurch mit dem bisherigen Rerkordhalter Manfred Kaltz gleichzog. Nur gut, dass Mainz einen Mohamed Zidan in Hochform hat. Drittes Spiel, drittes Tor - diesmal war der Winterneuzugang nach einer Zabavnik-Flanke zur Stelle (29.).
Danach allerdings verflachte die Partie zusehends, Referee Stieler leitete bei seinem Bundesligadebüt lange ein ereignisarmes Spiel mit zahlreichen Fehlpässen auf beiden Seiten. Erst Wetklo sorgte in der 72. Minute wieder für Unterhaltung: Nach einem verunglückten Abschlag machte der FSV-Keeper im Eins-gegen-eins gegen Firmino seinen Fehler wieder wett. So blieb es bei einem ziemlich faden Remis - für die bemühteren Hoffenheimer dem sechsten in Folge zuhause, für die kampfstarken Mainzer dem dritten in Serie.
 

Leverkusen vs. Augsburg: Mölders statt Messi
tons am 18.02.2012 um 11:23 (UTC)
 ben noch Barcelona, nun der FC Augsburg: So sieht die Aufgabenstellung für Bayer Leverkusen aus. Gegen Messi und Co. kassierte die Dutt-Elf im Achtelfinalhinspiel der Champions League eine 1:3-Niederlage, verkaufte sich aber zumindest in Hälfte zwei teuer. Augsburg hat jüngst gegen den 1. FCN eine weitere große Chance liegen gelassen, im Abstiegskampf Boden gutzumachen. Stürmer Mölders und Co. nutzten ihre Chancen nicht. Das 0:0 war zumindest das dritte Spiel in Folge ohne Niederlage. Trainer Jos Luhukay muss aber im defensiven Mittelfeld umstellen, weil Baier gelb-gesperrt fehlt.
 

HSV vs. Werder: Wieder Feiertag für Pizarro?
tons am 18.02.2012 um 11:22 (UTC)
 Hamburger SV gegen den SV Werder Bremen - der Nordschlager elektrisiert nicht nur Hanseaten. Von ihren erfolgreichsten Zeiten sind beide Klubs derzeit ein ganzes Stück entfernt und dennoch verspricht das Duell große Spannung. Der HSV gewann die letzten drei Heimspiele gegen Werder, das letzte fast auf den Tag genau vor einem Jahr (19.2.2011, 4:0). Zudem kommt die Fink-Elf immer besser in Fahrt, kletterte jüngst mit dem 1:0-Sieg in Köln auf Platz zehn. Bremen, als Fünfter noch klar vor dem HSV positioniert, kam beim 1:1 gegen Hoffenheim zum vierten Remis in Folge und tritt auf der Stelle. Am Samstag kann Trainer Thomas Schaaf aber wieder auf den zuletzt gesperrten Pizarro zurückgreifen. Der Peruaner erzielte in 19 Spielen gegen den HSV schon 14 Tore, die Hamburger sind damit vor Hertha und Wolfsburg (je zwölf Treffer) sein Lieblingsgegner.
 

Sorge um Marco Reus
Tobias am 15.02.2012 um 13:11 (UTC)
 Marco Reus musste am Mittwochvormittag das Training wegen Adduktorenproblemen abbrechen und ist zu einer weiteren Untersuchung zum Arzt gefahren. Der Nationalspieler hatte schon nach dem Schalke-Spiel (3:0) über Probleme im Adduktorenbereich geklagt und musste das Dienstagstraining ausfallen lassen.
 

Sorge um Marco Reus
Tobias am 15.02.2012 um 13:11 (UTC)
 Marco Reus musste am Mittwochvormittag das Training wegen Adduktorenproblemen abbrechen und ist zu einer weiteren Untersuchung zum Arzt gefahren. Der Nationalspieler hatte schon nach dem Schalke-Spiel (3:0) über Probleme im Adduktorenbereich geklagt und musste das Dienstagstraining ausfallen lassen.
 

Hübner: "Das ist eine Katastrophe"
tons am 14.02.2012 um 12:09 (UTC)
 Der Zweitliga-Gipfel in Düsseldorf am Montagabend erhitzte die Gemüter - vor allem die der Eintracht aus Frankfurt. Bis kurz vor Ende schienen die Hessen der neue Tabellenführer im deutschen Unterhaus zu sein, ehe ein Pfiff von Schiedsrichter Dr. Felix Brych die Elf von Trainer Armin Veh aus allen Träumen riss. Heftige Diskussionen folgten, am 1:1 zwischen der Fortuna und der Eintracht änderte dies letztlich aber nichts mehr. Düsseldorf genießt, Frankfurt tobt.
 

<-Zurück

 1  2  3  4  5  6  7  8 Weiter -> 





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Welchen Eintrag kommentieren?
Dein Name:
Deine Nachricht:

Heute waren schon 2 Besucher (11 Hits) hier!
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden